Öffis streikten / Strike in Austria

Das Wort Öffi war mir neu (im Standard hieß es:

bq. Die Öffis streikten und trotzdem kam jeder irgendwann dort an, wo er hinwollte. Daraus zu schließen, dass ohne Bus und Bim [Bim?] ausgekommen werden kann, hieße die falschen Verkehrsschlüsse zu ziehen ..

Es bedeutet die öffenlichen Verkehrsmittel. Schon 1999 gab es über das Wort in Österreich Beschwerden.Walter Kühner aus Wien schrieb an die Zeitung Fahrgast:

bq. Gerade von der Fahrgast-Vertretung habe ich nicht erwartet, dass sie die Fahrgäste als lallende Kleinkinder anspricht, sondern diese Neuschöpfung kritisch hinterfragt. Über Autos wird ja auch nicht von “Autis” gesprochen. Ich sehe nicht ein, warum ich mich als ÖV-Benützer verunglimpfen lassen soll.
Oder ist Österreich vom Verblödungs-Virus schon generell infiziert, dass alle nur mehr wie Kleinkinder daherreden und es gar nicht mehr merken?

Bim = Straßenbahn (das Österreichische Wörterbuch sagt “Wien, salopp”.) Kleines österreichisch-deutsches Glossar hier.

The word Öffi is used in the Austrian papers to refer to public transport (die öffentlichen Verkehrsmittel). It is a bit disturbing to the Öffis that the strike this week proved that Vienna is less dependent on them than they hoped.

Bim is the tram, apparently named after the noise you can hear here. I’ve heard of Bimmelbahn, but in Germany it means a small train with a bell.

There is a small Austrian-German glossary here.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.